P E T E R

Ackerbau

Kartoffeln

Der Anteil der Kartoffelfläche beträgt jährlich 4 bis 5 Hektaren.

Kartoffel ist eine arbeitsintensive Kultur.
Im Frühling füllen wir die Saatkartoffeln in Vorkeim-Kisten ab, so dass die Keime schön und stark werden.
Anfangs März setzen wir eine kleine Fläche unter Vliess. So dass wir jeweils ab anfangs Juni Frühkartoffeln für unseren Hofladen ernten können.
Anfangs April werden dann alle Kartoffeln gesetzt.
Für die Ernte (ca. ab ende August bis ungefähr anfangs Oktober, je nach Witterung) sind wir auf fleissige Erntehelferinnen aus dem Dorf angewiesen.
Alle unsere Kartoffeln werden über die Landi Weinland gehandelt.

Unsere Kartoffeln werden zu edlen Produkten verarbeitet:
Agria (mehligkochende Sorte) werden zu Züri - Frites
Lady Rosetta werden zu Zweifel-Chips

Die Züri - Frites und natürlich auch unverarbeitete Kartoffeln (fest- und mehligkochende Sorten) sind bei uns im Hofladen erhältlich.

Das Kartoffeljahr - Der Film [913'542 KB]

 





Getreide

Weizen, Gerste und Raps
Alles Kulturen für unseren Mähdrescher.

Den Weizen und den Raps verkaufen wir der Getreidesammelstelle Thalheim. Der Transportweg ins Nachbardorf um das Getreide abzuliefern ist nur kurz.
Die Gerste liefern wir ebenfalls der Getreidesammelstelle. Dort wird sie zu Futtermehl für unsere 100 Munis verarbeitet. Wir produzieren unser Rauh- und Kraftfutter selbst.

 





Mais

Silomais
Die Silomais-Fläche beträgt jährlich 7 Hektaren.

Den Mais silieren wir in unseren grossen neuen Silo, als Grundfutter für unsere 100 Mastmunis.

 





Zuckerrüben

Auf ca. 4 Hektaren bauen wir Zuckerrüben an.

Die Rüben werden mit Traktor und Wagen in die nahegelegende Zuckerfabrik Frauenfeld geführt.
Der Transport wird durch die Transportgruppe Rickenbach, wo wir auch mitfahren, durchgeführt. So transportieren wir an einem Tag 1300 Tonnen Zuckerrüben nach Frauenfeld.